Bhutan ist zwar eines der - nach dem Pro-Kopf-Maßstab - ärmsten Länder der Welt, kennt aber keine große Armut im Sinne der Entwurzelung und städtischen Slum-Armut vieler Entwicklungsländer. Für die Entwicklung des Landes ist es ein Vorteil, dass bisher die Bevölkerung klein und in der Vergangenheit relativ langsam gewachsen ist. Die vorherrschende und traditionelle Agrargesellschaft sorgt einerseits dafür, dass die weitaus meisten Bhutaner noch immer zu einer intakten Bauernfamilie gehören und damit eine mindestens minimale wirtschaftliche Absicherung haben. Andererseits ist die internationale Entwicklungshilfe für Bhutan von großer Bedeutung. Nur wenige private oder Nicht-Regierungs-Organsationen sind in Bhutan zu gelassen, private Entwicklungshilfe zu leisten.

Der deutsche "Pro Bhutan e.V." ist eine davon. Auch wir unterstützen seine Projekte für die Menschen in Bhutan.

Entwicklungshilfe

"Pro Bhutan e.V." Ausbildungsstätte für med.- techn. Personal in Punakha

Wenn Sie mehr über diese Projekte erfahren wollen, besuchen Sie bitte die Webseite des Pro Bhutan e.V.


Drucken   E-Mail