Bhutan Travel

Der Spezialist für Bhutan

Wie spät ist es in ...

Können wir helfen?

Wir sind jederzeit für Sie da, wenn Sie Fragen haben. Rufen Sie uns an:

+49 8761 727915

 

Sie möchten gerne eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie noch heute einen Termin in unserem Büro. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Notfall-Hotline

+49 171 6582035

News

Kennen Sie unseren YouTube Kanal schon?

Wir stellen laufend neue Beiträge über Hotels, Ausflüge und andere interessante Infos über Bhutan dort ein.

 

Abbonieren Sie unseren Bhutan Travel YouTube Kanal gleich hier:

 

Zuletzt online gestellt:  22.06.17 Hotel Druk Phuentsholing  01.07.17 Das Ha-Tal

Newsletter Anmeldung

Gerne informieren wir Sie über unsere Neuigkeiten und Sonderangebote. Melden Sie sich am besten gleich zu unserem Newsletter an!
 
 
Anmelden Abmelden

Das Ha-Tal mit seinen Sehenswürdigkeiten

 

Bilder

01 Unser Auto

Unser Auto

03 Heinrich Heinz Susanne Huber und Guide Thinley

Heinrich Heinz und Susanne Huber mit dem Guide Thinley

06 Affen an der  Strasse von Chuzom nach Ha

Affen an der Straße von Chuzom nach Ha

11 Sicht auf das Ha Tal

Sicht auf das Ha-Tal

12 Guide Thinley und Heinrich Heinz mit Blick auf das Ha Tal

Guide Thinley und Heinrich Heinz mit Blick auf das Ha-Tal

13 Millitrgelaende Ha Tal

Millitärgelände in Ha

14 der alte Ha Dzong

Der alte Ha Dzong

15 Heinrich Heinz und Susanne Huber am Eingang des alten Ha Dzongs

Heinrich Heinz und Susanne Huber am Tempel Eingang des alten Ha Dzong

18 im Innenhof des alten Ha Dzongs

Im Innenhof des alten Ha Dzong

025 Susanne Huber und Heinrich Heinz vor dem schwarzen Lhakhang

Susanne Huber und Heinrich Heinz vor dem schwarzen Lhakhang Nagpo

28 der weisse Lhakhang

Der weiße Lhakhang Karpo

Kartenausschnitt Ha

Kartenausschnitt von Ha

Für eine große Ansicht bitte die Bilder anklicken!

 

Zur Bildergalerie geht´s hier

 

Beschreibung

Das Ha-Tal ist erst seit 2004 für Touristen zugänglich. Das Ha-Tal oder der Haa Distrikt ist über zwei Straßenverbindungen zu erreichen und liegt auf 2700 m. Von Chuzom aus führt die Straße am Dobji-Dzong und dem kleinen Bitekha-Dzong vorbei und nach ca. 80 km erreicht man Ha oder Haa. Von Paro aus geht es über den 3804 m hohen Chelela-Pass und ca. nach 60 km erreichen Sie Ha. Beide Strecken haben Ihren Reiz und es ist die einzige Möglichkeit einen Rundkurs in Bhutan anzubieten. Wo bei die Straße von Chuzom nach Paro die Zubringerstraße aller Güter von Indien nach Bhutan ist und daher sehr viel Verkehr bietet. Wir empfehlen daher von Paro aus hin und zurück über den Chelela-Pass zu fahren. Das Tal besteht aus dem Ort Ha und einigen kleinen Dörfern sowie drei kleine Klöster, die auch gut erwandert werden können. Das Ha Tal bevölkert ca. 7000 Einwohner.

Der Ort Ha umschließt die weitläufige Kaserne des Millitärs. Hauptsehenswürdigkeit ist hier der alte Wangchulo Dzong aus dem Jahre 1915. Den Dzong schmückt ein goldenes Dach und einzigartig in Bhutan ist auch die blaue Farbe mit dem die Balken des Dzongs gestrichen sind. Es ist der einzige Dzong in Bhutan in dem sich im Innenhof für das Personal des Millitärs Geschäfte und Fabriken befinden und die Mönche fast verdrängt haben. Der König plant daher den Bau eines neuen Dzong.

Die zwei berühmten Tempel KarpoLhakhang (der weiße Tempel) und Nagpo Lhakhang (der schwarze oder graue Tempel) sollen im 7. Jahrhundert von dem tibetischen König Songsten Gampo erbaut worden sein. Der Sage nach landeten ein schwarzer und ein weißer Vogel jeweils an den Plätzen wo diese Tempel errichtet wurden und das wurde als heiliges Zeichen gedeutet und daraufhin die Tempel errichtet.

Wir haben für Sie das Ha-Tal persönlich besucht und einen kurzen Videobeitrag erstellt.